Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Kellener Heimat- und Kulturverein e.V.
Copyright Kellener Heimat- und Kulturverein “Cellina” e.V
Die 68. Ausgabe ist weiterhin in Kellen für 4,- € im Blumenhaus Ebben erhältlich. Ebenfalls unter info@cellina.de Schön, wenn Sie diese Zeitschrift kaufen und den Verein auf diese Weise unterstützen.
viele interessante Themen im Heft 68 auf 28 Seiten
Drei weitere Kindheit-Geschichten aus den 1930er und 40er Jahren. Evakuierung: „Ungewollte Reisen“ - 75 Jahre nach Kriegsende erinnert Herbert Drießen an die Evakuierungen in Kellen und Kleve. Erinnerungen an die Auferstehungskirche, die am 27. Dezember entwidmet wird. Jürgen Bleisteiner im Interview mit Wolfgang Gebing, dem neuen Bürgermeister der Stadt Kleve. Wolfgang Dahms führte anlässlich der familieninternen Geschäfts- übergabe ein Gespräch mit den Physiotherapeuten Hans-Josef und Nils Arping. Manfred Kotters von der Rheinischen Post war dabei, als der Wohnpark im Uniongelände eröffnet wurde. „Fundsache“ ein Foto, das Schüler anno 1925 zeigt, findet vielleicht Menschen, die ihre Eltern oder gar Großeltern wiedererkennen. Mundartfreunde kommen auf ihre Lese-Kosten. Anneliese Tönnissen erzählt zwei Geschichten, die zu dieser Jahreszeit passen. zum Schmunzeln steuert Herbert Drießen in bestem „Schänzer“ Hoch- deutsch eine Geschichte aus seinem (früheren) beruflichen Alltag bei.
weitere interessante Themen sind:
Mit breit gestreuten Inhalten überzeugen die Autoren in der neuen Ausgabe. Im Mittelpunkt der Ausgabe ist der Fast sieben Seiten lang, reichhaltig bebildert mit Fotos aus Festschriften und aus dem Archiv von Georg Stevens, ist der Artikel zum 100-jährigen Bestehen der DJK „Hermannia“ Kellen, den Jürgen Bleisteiner verfasst hat.

Die 68. Ausgabe der Cellina-Zeitschrift ist weiterhin erhältlich

Cellina Heft 68
aufgrund der Corona-Epidemie und der damit verbundenen neuen Verhaltensregeln und der Corona-Schutzverordnungen, müssen wir die Termine vorerst bis Ende April absagen. Über weitere Termine werden wir Sie informieren, sobald es wieder möglich ist entsprechende Veranstaltungen durchzuführen. Die Gesundheit von uns Allen und das Verhindern neuer Ansteckungen hat hier vorderste Priorität. Bitte habt Verständnis für unsere Entscheidung und bleibt alle gesund.
Liebe Cellina Heimatfreunde,